Elektro- und Elektronikschrott-Verordnung

durch die EU-Richtlinie RoHS und WEEE wird unter anderem die Anwendung von Blei, Cadmium, Quecksilber, sechswertiges Chrom, polybromiertes Biphenyl bzw. polybromierten Biphenylether eingeschränkt.

 

RoHS

RoHS (Restriction of Hazadrous Substances) Die EU-Richtlinie 2002/95/EG des Europäischen Parlamentes und des Rates vom 27.01.2003 zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten.

Die Kernaussage der Richtlinie RoHS (Artikel 4, Absatz 1): "Ab dem 01.07.2006 dürfen neu in Verkehr gebrachte Elektro- und Elektronikgeräte kein Blei, Cadmium, Quecksilber, sechswertiges Chrom, polybromiertes Biphenyl bzw. polybromierten Biphenylether enthalten".

Der Anhang der RoHS-Richtlinie wurde am 18.08.2005 durch die EU-Kommission geändert, denn Zitat: ".... eine vollständige Vermeidung dieser gefährlichen Stoffe ist derzeit nicht möglich".

WEEE

WEEE (Waste Electrical and Electronic Equipement) EU-Richtlinie 2002/96/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27.01.2003 über Elektro- und Elektronik-Altgeräte (kurz EEAG). Die WEEE wurde als Elektro- und Elektronikschrott-Verordnung in deutsches Recht umgesetzt.

Kernaussagen der Richtlinie WEEE beziehen sich auf die Abfallwirtschaft, die Recyclingsquote, die Finanzierung der Rücknahme von Elektro- und Elektronikschrottaltgeräten etc.

Die Ziele von RoHS/WEEE

Durch die Verordnungen soll in allen EU-Mitgliedstaaten ein Beitrag zum Schutz der menschlichen Gesundheit geleistet werden.

Von den Stoffen Blei (Pb), Quecksilber (Hg), sechswertiges Chrom (Cr/VI)), polybromiertes Biphenyl (PBB) bzw. polybromierten Biphenylether (PBDE) wurde 0,1 Gewichtsprozent je homogenen Werkstoff als Konzentrationshöchstwert festgesetzt.

Für Cadmium (Cd) wurde der Konzentrationshöchstwert auf 0,01 Gewichtsprozent festgelegt.

Was leisten wir?

Seit langem setzen wir uns für einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen ein und bieten bereits seit 1991 Zinkschichten blau passiviert Chrom-6-frei an. Seit Anfang 2006 haben wir auch die gelb Chromatierung auf eine dreiwertige Lösung (Dickschicht-Passivierung) umgestellt.

Seit 2017haben wir die Oberfläche Chrom aus unserem Portfolio gestrichen.

Zinn, chemisch und galvanisch Nickel sind ebenfalls den Anforderungen konform.

Zur Zeit sind die Oberflächen Oliv- und Schwarz-Chromatieren und das gelb Chromatieren nicht konform. Sobald es gute Alternativverfahren gibt, welche unter visuellen und kostenneutralen Gesichtspunkten verfügbar sind, werden wir diese Verfahren ebenfalls Chrom-VI-frei anbieten.

Die Umsetzung von RoHS dürfte wohl das aufwändigste Projekt sein, mit dem die Elektro- und Elektronikindustrie jemals konfrontiert wurde.

Falls Sie noch weitere Fragen zur ROHS-Vorschrift haben, besuchen Sie bitte die Homepage der Richtlinie RoHS, Richtlinie WEEE  oder kontaktieren Sie uns direkt.